PCR Test

PCR ist ein Verfahren um eine noch nicht wirklich genau erforschte Erkrankung, C+ (Cryptosporidien), beim Leopardgecko fest zu stellen. Cryptosporidien sind extrem lästige Parasiten, die auch längere Zeit unbemerkt im Wirt schlummern können.

Hochansteckend kann diese Erkrankung bei den Reptilien, insbesondere bei den Leopardgeckos, zu erheblichen Ausfällen führen. 

Einmal ausgebrochen ist diese Parasitose nicht heilbar und kann mit dem Tod des Tieres enden.

Es gibt derzeit zwar die Möglichkeit einer Behandlung mit Humatin, die auch das Leben der Tiere selbst wieder lebenswert macht, aber eine versäumte Quarantäne und damit verbundene PCR Tests können den ganzen Bestand kosten.

 

Mehr Infos unter www.cryptosporidien.de

 

Kotuntersuchungen

Kotuntersuchungen (Flotation und/oder PCR) können in verschiedenen Laboren durchgeführt werden.

 

Zum einen an die Veterinärmedizinische Universität Wien, Laboklin oder Exomed

institut für Parasitologie
Department für Pathobiologie
Veterinärmedizinische Universität Wien
Veterinärplatz 1
1210 Wien
Österreich

wird nur der PCR Test benötigt, verwenden Sie folgende Adresse

Institut für Pathologie und Gerichtliche Veterinärmedizin
Department für Pathobiologie
Veterinärmedizinische Universität Wien
Veterinärplatz 1
1210 Wien
Österreich


LABOKLIN GMBH & Co.KG
Steubenstr. 4
97688 Bad Kissingen
(Deutschland)


Exomed - Institut für veterinärmedizinische Betreuung niederer Wirbeltiere und Exoten
Erich-Kurz-Str. 7
10319 Berlin
Deutschland